Matthias Deeg interessiert sich seit frühster Kindheit für Informationstechnik – insbesondere Informationssicherheit – und untersucht mit großem Interesse, ob getroffene Annahmen in Soft-, Firm- oder Hardware auch dann Gültigkeit besitzen, wenn man einen genaueren Blick darauf wirft.

Herr Deeg hat sein Studium der Informatik (Dipl.-Inf.) an der Universität Ulm im Jahr 2007 erfolgreich abgeschlossen und besitzt die IT-Zertifizierungen CISSP, CISA, OSCP und OSCE. Seit 2007 arbeitet er als IT Security Consultant bei dem deutschen IT-Sicherheitsunternehmen SySS GmbH und ist seit 2013 Leiter der Forschungs- und Entwicklungsabteilung.

Die Forschungsergebnisse von Herrn Deeg zu unterschiedlichen IT-Sicherheitsthemen wurden in den vergangenen Jahren auf zahlreichen internationalen IT-Sicherheitskonferenzen präsentiert (Chaos Communication Congress, DeepSec, Hacktivity, ZeroNights, Ruxcon, Hack.lu, BSidesVienna). Zudem veröffentlicht er im Rahmen des SySS Responsible Disclosure Programs immer wieder Security Advisories zu unbekannten Schwachstellen.

Sessions

27. September 2017

SDR Hacking: Weniger Theorie, mehr Praxis

Hörsaal 1
15:30  -  16:00